""

Einsamkeit im Alter bekämpfen: 1 Jahr AGATHE in Gera

Einsamkeit im Alter bekämpfen: 1 Jahr AGATHE in Gera

""

Gera, 13.10.2023 – Das Projekt AGATHE feierte letzten Freitag sein einjähriges Bestehen mit vielen Netzwerkpartnern und wirft einen Blick zurück auf ein Jahr intensiver Bemühungen, einsame Menschen im Rentenalter in unserer Stadt zu unterstützen. Seit dem Start des Projektes gab es ein großes Interesse von Netzwerkpartnern und Senior:innen. Zahlreichen Betroffene konnten beraten und unterstützt werden. So konnte beispielsweise einer zugezogenen Dame durch die Anbindung an einer Begegnungsstätte und die Weitervermittlung an die Ehrenamtszentrale schnell geholfen werden. Die steigende Teilnehmeranzahl an den eigenen AGATHE-Cafés in Lusan und Untermhaus verdeutlicht das große Interesse in Gemeinschaft zusammenzukommen und gemeinsam Zeit zu verbringen. Drei der sechs AGATHE Berater haben zusätzlich die Ausbildung zum Medienmentor für Senior:innen abgeschlossen. Eine qualifizierte Beratung zum Umgang mit digitalen Medien kann nun auch zu Hause bei den Senior:innen erfolgen.
Die Sozialdezernentin Frau Sandra Wanzar überreichte im Rahmen der Feierlichkeit die Zertifikate. Sie dankte dem AGATHE-Team und würdigte bisher Erreichtes und befürwortet eine Fortführung des AGATHE Projektes in der Stadt auch weiterhin.

Ansprechpartnerin in Gera für das Projekt ist Frau Steffi Hardell-Illgen, Tel.: 0365/7374026 oder 0163/7374021 oder per Mail über agathe-gera@otegau.de


""

Einladung zum SeniorenCafé in Bieblach am 24.10.2023

""

SeniorenCafé in Bieblach am 24.10.2023

Wir möchten Ihnen das Projekt AGATHE vorstellen und gemeinsam mit Ihnen bei Kaffee und Kuchen ins Gespräch kommen.

Logo Stadtteilbüro Bieblach
 

Lernen Sie dabei auch die
Stadtteilmanagerin von Bieblach
Frau Janet Klinger kennen.

Dienstag, 24.10.2023
14.00 Uhr – 15.30 Uhr

in der Begegnungsstätte
Bieblacher Eltern Kind Zentrum Krümel
Steigerweg, 07546 Gera

""

""

Letzte Chance: Saison im Dahliengarten endet in wenigen Tagen

Letzte Chance: Saison im Dahliengarten endet in wenigen Tagen

Neues Nutzungskonzept hat sich bewährt – Pilotprojekt: Knollen werden eingelagert

""

Der Countdown läuft: Alle Bürgerinnen und Bürger, die den Dahliengarten in diesem Jahr noch einmal in voller Pracht erleben wollen, haben noch bis einschließlich Sonntag (16. Oktober 2023) für einen Besuch Zeit. Denn dann beginnt die jährliche Ernte der Dahlienknollen und damit auch die Rodung des Schaugartens, in dem dieses Jahr ein alternatives Pflanzkonzept erprobt wurde. So wurden neben ca. 1200 Dahlien in 48 verschiedenen Sorten auch Blühmischungen ausgebracht, um so für Kontraste zu sorgen. Trotz anfänglicher Skepsis unter den Besuchern blickt das Amt für Stadtgrün, das den Dahliengarten auch bewirtschaftet, zum Ende der Saison auf eine überwiegend positive Resonanz zurück: „Der Dahliengarten ist in Gera eine Institution mit einer fast hundertjährigen Geschichte. Wenn man dann am Nutzungskonzept etwas verändert, ist es ganz normal, dass sich die Menschen erstmal Gedanken darüber machen, was das für ihren Dahliengarten bedeutet. Die vergangenen Wochen und Monate haben allerdings gezeigt, dass das Neue auch seine Reize hat. Die Dahlien in Kombination mit den Blühwiesen wurden von den Besucherinnen und Besuchern mit großem Interesse gewürdigt“, erklärte Alexander Fröhlich, Abteilungsleiter Grünpflege im Amt für Stadtgrün. Für das kommende Jahr wird nun ein neues Pflanzkonzept erarbeitet, bei dem die Zahl der Dahlien nach aktueller Planung wieder auf rund 1600 aufgestockt werden soll.

Mit der Ernte der Dahlienknollen, für die der Schaugarten einige Tage geschlossen bleiben wird, beginnt ein weiteres Pilotprojekt: In Kooperation mit dem Arbeitsförder- und Berufsbildungszentrum GmbH (OTEGAU) werden die Knollen in diesem Jahr nicht verkauft, sondern eingelagert und überwintert. Ziel ist es dabei, möglichst viele Knollen im kommenden Frühjahr wieder auspflanzen zu können. Weiterhin sollen auch Knollen geteilt und die Pflanzen so vermehrt werden, um die Anzahl der zur Verfügung stehenden Pflanzen zu erhöhen und mögliche Verluste ausgleichen zu können.  

""

Ipso-Care-Point für traumatisierte Geflüchtete nimmt Arbeit in der OTEGAU auf

Ipso-Care-Point für traumatisierte Geflüchtete nimmt Arbeit in der OTEGAU auf

 

Im Rahmen der Woche der Seelischen Gesundheit wurde gestern zwischen der Ipso gGmbH , dem Geraer Amt für Gesundheit und der OTEGAU ein Kooperationsvertrag zur Verbesserung der psychosozialen Betreuung  von Geflüchteten  und Migrantinnen und Migranten geschlossen.  Dazu wurde ein Internet Care-Point geschaffen, in dem Hilfesuchende über ein spezielles Online-Videoportal Hilfe erhalten. Ein erster Probelauf (siehe Foto) fand während der Eröffnung bereits statt.

""
""

""

Woche der seelischen Gesundheit 2023

Woche der seelischen Gesundheit 2023

""
""
""
""
""

Unter dem Motto „Zusammen der Angst das Gewicht nehmen“ beteiligt sich Gera auch in diesem Jahr wieder an den Wochen der seelischen Gesundheit. Zwischen dem 10. Oktober und 07. November 2023 finden verschiedene Aktionen statt, welche vom Amt für Gesundheit und Versorgung, der OTEGAU GmbH und weiteren Akteuren organisiert wurden. Die Veranstaltungen der Aktionswochen sind kostenfrei und richten sich an alle Generationen. Die Angebote wollen jeden motivieren, miteinander ins Gespräch zu kommen, offen über Probleme zu reden, sich Hilfe zu suchen und vor allem Präventions- und Beratungsangebote kennenzulernen. In diesem Jahr wird es neben den Aktionstagen in den Einrichtungen erstmals die Aktion „seelische Gesundheit On-Tour“ geben. Der Beratungsbus der OTEGAU GmbH wird in den Aktionswochen an unterschiedlichen Standorten in der Stadt halten. An jeder Station besteht die Möglichkeit sich über Angebote zur seelischen Gesundheit zu informieren. Neben der Stammbesetzung des Busses werden, je nach Aktionstag, eine Kinderkrankenschwester, Psychologen, der sozialpsychiatrischen Dienst und eine Psychiaterin für einen Austausch zur seelischen Gesundheit mit an Bord sein.

Die Organisation der Wochen der seelischen Gesundheit wird vom Landesprogramm Solidarisches Zusammenleben unterstützt.

Hintergrund: Die Wochen der Seelischen Gesundheit finden rund um den Welttag der Seelischen Gesundheit (World Mental Health Day) am 10. Oktober statt und wollen zur Entstigmatisierung psychischer Erkrankungen beitragen. Die World Federation for Mental Health (WFMH) stellt den Tag in diesem Jahr unter das Motto: „Mental health is a universal human right“. Der Anspruch auf psychische Gesundheit soll von allen Staaten als Grundrecht verankert werden, um dadurch den Zugang zu psychosozialer Versorgung zu gewährleisten.

Die Organisation der Wochen der seelischen Gesundheit wird vom Landesprogramm Solidarisches Zusammenleben unterstützt.

Das gesamte Programm finden Sie unter: www.gera.de.


oder hier zum Download

 

Am 10. Oktober wird 10:00 Uhr der IPSO Care Point durch das Amt für Gesundheit und Versorgung und OTEGAU GmbH eröffnet. Das Projekt Ipso Care bietet muttersprachliche fachliche Beratung in mehr als 20 Sprachen an und überweist bei Bedarf an ergänzende oder spezialisierte Fachdienste. Die Vorgehensweise basiert auf dem „Value Based Counseling“, d.h. wertebasiert, kultursensitiv, auf Augenhöhe, muttersprachlich und schnell wirksam. Die Beratung wird online angeboten. Der Ipso Care Point in der OTEGAU bietet die Möglichkeit, sich zum Angebot beraten zu lassen sowie Raum und Technik zu nutzen. Zur psychosozialen Beratung für geflüchtete Menschen wird Herr Beck („Praxis Psychologen Gera“) einen Input geben. Ort: OTEGAU, Lusaner Str. 7, 07549 Gera; www.otegau.de

Am Mittwoch, dem 11. Oktober lädt das AGATHE Café von 14:00-15:30 Uhr Senioren und Seniorinnen zum Thema „Gemeinsam der Angst das Gewicht nehmen“ zu einem gemeinsamen Austausch ein. Gast ist ein Psychologe der „Praxis Psychologen Gera“. Ort: OTEGAU, Lusaner Str. 7, 07549 Gera, www.otegau.de

Ebenfalls am Mittwoch, dem 11. Oktober, ist die seelischen Gesundheit ON-TOUR. Dann besteht die Möglichkeit, sich in der Zeit von 14:00-16:00 Uhr mit der Kinderkrankenschwester Birgit Weinrich auszutauschen. Frau Weinrich bietet in Kooperation mit den Frühen Hilfen der Stadt Gera eine mobile Gesundheitssprechstunde an. Neben Anliegen zur Kindergesundheit, Säuglings-, Kleinkind- und Kinderpflege spielen auch Krisen rund um die Geburt in der Sprechstunde eine große Rolle. Ort: Platz der Republik, 07545 Gera,  www.birgit-weinrich.de

Am Donnerstag, 12. Oktober, macht die Aktion „seelischen Gesundheit ON-Tour“ in der Zeit von 10:00-12:00 Uhr auf dem Marktplatz Gera Station. Hier sind neben den OTEGAU-Beratern als Gäste Psychologen der Praxis „Psychologen Gera“ mit an Bord. Neben Informationen zu psychosozialen Angeboten besteht die Möglichkeit, „Kleine Alltagsmethoden für mehr seelisches Gleichgewicht“ kennenzulernen und „Live-Gespräche und Lösungen für individuelle Probleme“ zu führen.

In der Zeit von 14:00-15:30 Uhr öffnet am Donnerstag, 12.Oktober die Ehrenamtszentrale zu einem Komm-herein Café. Im Café wird über die bestehen Selbsthilfegruppen insbesondere zur Förderung der seelischen Gesundheit informiert und die Gründung einer Gruppe erklärt. Ort: Kornmarkt 7, 07545 Gera

Die Ökumenische Akademie Gera-Altenburg lädt am Freitag, 13.Oktober, 18:00-19:30 Uhr zu „anders normal: chronische Verbitterungsstörung“ mit den Referenten Dr. J. Stückrad (Kulturwissenschaftlerin) und dem Chefarzt der Altenburger Klinik für Psychiatrie, Dr. Christian Schäfer, in das Schlösschen Tannenfeld in Löbichau ein.

Am Montag 16.Oktober, 15:00 Uhr öffnen die Institutsambulanz und die Tagesklinik für Kinder und Jugendliche in Gera des Asklepios Fachklinikums Stadtroda ihre Türen. Währen einer Führung durch das Haus wird über die therapeutische Arbeit und über den Zugang zur Behandlung informiert. Ort: Werner-Petzold-Str. 17, 07549 Gera

Zu einem Tag der offenen Tür mit vier Themenräumen laden die Mitarbeiterinnen der Beratungsstelle für Eltern, Kinder und Jugendliche in Gera-Lusan am Mittwoch, 18.Oktober, von 12:00 bis 16:00 Uhr ein.

1. Themenraum: Was ist, was kann eine Erziehungsberatungsstelle?
2. Themenraum: Vorstellung des Gruppenprogrammes RESA für Kinder psychisch kranker Eltern.,
3. Themenraum: Traumreise – Eltern-Kind- Entspannung,
4. Themenraum: Workshop „Kleine Ressourcenreise für Jugendliche“ (14 bis 16 Jahre, ab 15:00 Uhr, um Anmeldung wird bis 16.10.2023 gebeten), Ort: Werner-Petzold-Str. 27, 07549 Gera

Ebenfalls am Mittwoch 18.Oktober ist die „seelische Gesundheit ON-TOUR“. Bei einem Halt auf dem Platz der Republik kann man sich mit den OTEGAU-Beratern austauschen, Informationen zu Unterstützungsangeboten erhalten und mit einer Mitarbeiterin des sozialpsychiatrischen Dienstes und der Chefärztin der Klinik für Psychiatrie und Psychiatrie am SRH Wald- Klinikum Gera, Frau Jana Prochnow, ins Gespräch kommen. Ebenfalls mit dabei: Therapiehund Loras.

Das AGATHE Café lädt am Mittwoch 18. Oktober nach Untermhaus von 14:00-15:30 Uhr Senioren und Seniorinnen zum Thema „Gemeinsam der Angst das Gewicht nehmen“ zu einem gemeinsamen Austausch ein. Gast ist ein Psychologe der „Praxis Psychologen Gera“. Ort: Lutherhaus, Joliot-Curie-Str. 1a, 07548 Gera,  www.otegau.de

Am Donnerstag, 19. Oktober, 14:00-17:00 Uhr macht die „seelische Gesundheit ON-TOUR“ auf dem Platz vor den Gera-Arcaden Station. Es besteht wieder die Möglichkeit, sich über psychosoziale Angebote zu informieren und mit den Beratern der OTEGAU ins Gespräch zu kommen.

In der digitalen Aktionswoche für Senioren werden am Mittwoch, 20. Oktober im Thüringer Medienbildungszentrum Gera in der Zeit von 10:00-12:00 Uhr Gesundheits-Apps vorgestellt. Ort: TMBZ, Florian-Geyer-Str.17, 07545 Gera Anmeldung unter: gesundheitfoerderung@gera.de

Ein niedrigschwelliges Kreativangebot zum Thema Angst und Umgang mit Angststörungen im Alltag bietet das ambulant betreute Wohnen der Diakonie am Donnerstag, 02. November, von 15:00-17:00 Uhr von und mit Betroffenen an. Ort: Lutherhaus, Joliot-Curie-Str. 1a, 07548 Gera

Umgang mit sozialen Medien ist das Thema von zwei Veranstaltungen des familienentlastenden Dienstes der Diakonie im November.
„Wie begleite ich mein Kind im sicheren Umgang mit Medien“ Donnerstag, 02. November, 16:00-17:30 Uhr
Medien-Was ist das? Welche Medien gibt es? Was darf ich? Was darf ich nicht? Zielgruppe: Erwachsene Menschen mit Behinderung, Dienstag, 07.Novemeber, 16:00-16:45 Uhr
Beide Veranstaltungen finden im Joliot-Curie Haus mit Zugang über die Joliot-Curie-Str. 22, 07548 Gera statt.

Ansprechpartnerin für die Aktionswoche:

Beate Malinowsky
Amt für Gesundheit und Versorgung
Sucht- und Psychiatriekoordinatorin/
Gesundheitsförderung
0365/838 3594
gesundheitsfoerderung@gera.de

""

Einladung zum SeniorenCafé in Untermhaus am 18.10.2023

""

SeniorenCafé in Untermhaus am 18.10.2023

„Zusammen der Angst das Gewicht nehmen“

Gesprächsrunde zur Woche der Seelischen Gesundheit
Anschließend Austausch mit den AGATHE-Fachkräften
bei Kaffee und Kuchen*

Mittwoch, 18.10.2023
14.00 Uhr – 15.30 Uhr

*gegen einen kleinen Unkostenbeitrag

im Lutherhaus
Joliot-Curie-Str. 1a, 07548 Gera

""

""

Einladung zum SeniorenCafé in Lusan am 11.10.2023

""

SeniorenCafé in Lusan am 11.10.2023

„Zusammen der Angst das Gewicht nehmen

Gesprächsrunde zur Woche der Seelischen Gesundheit
Anschließend Austausch mit den AGATHE-Fachkräften

bei Kaffee und Kuchen*


Mittwoch, 11.10.2023
14.00 Uhr – 15.30 Uhr

im KulturCafé Remise
Lusaner Straße 7, 07549 Gera

*gegen einen kleinen Unkostenbeitrag

""
""

Interkulturelle Woche 2023 vom 02. September bis 30. September in Gera

Interkulturelle Woche 2023 vom 02. September bis 30. September in Gera

Auch in diesem Jahr feiert die Stadt Gera wieder die “Interkulturelle Woche” und beteiligt sich damit an einem bundesweit erfolgreichen Veranstaltungsformat bis zum 30. September 2023.

Am 23.09. können sich die Bürgerinnen und Bürger der Stadt auf eine vielfältige Eröffnung der Interkulturellen Woche im Hofwiesenpark zwischen Stadion und Spieleoval freuen: Ab 15 Uhr bis 19 Uhr  zeigen Tanzgruppen und weitere Laienkünstlerinnen und -künstler ihr Können. Oberbürgermeister Julian Vonarb eröffnet das Programm. An zahlreichen Ständen präsentieren sich zudem Vereine, Initiativen und Netzwerkpartner, die alle ihren Teil zur Gestaltung von unterschiedlichen Räumen beitragen. Bis Ende September haben Interessierte dann die Möglichkeit, Diskussionsforen sowie Feste und andere Aktivitäten der Interkulturellen Woche zu besuchen.

Besonders soll auf eine Veranstaltung der Interkulturellen Woche an dieser Stelle hingewiesen werden, die es aufgrund des Redaktionsschlusses nicht ins Programm geschafft hat. Zum ersten Mal öffnet am 30. September um 12 Uhr die eritreische Gemeinde ihre Räumlichkeiten, um mit Bürgerinnen und Bürgern über ihre Kultur und Religion ins Gespräch zu kommen. Kulinarische Köstlichkeiten werden angeboten. Die Veranstaltung findet im Gemeindehaus der Pfarrkirche St. Elisabeth statt.

Gefördert wird die Teilnahme an der Interkulturellen Woche durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des europäischen Sozialfonds Plus.

Foto: Stadt Gera/Miriam Vinzelberg; v.l.n.r.:
Olga Lange (Vorstandsmitglied Interkultureller Verein Gera e.V.)
Kristin Badura (Mitarbeiterin OTEGAU und ThINKA Projekt Gera)
Nicole Landmann (Migrations- und Integrationsbeauftragte der Stadt Gera)
Nina Wunderlich (Mitarbeiterin SOS-Kinderdorf für Marketing und Verwaltung)
Foto: Stadt Gera/Miriam Vinzelberg; v.l.n.r.:
Olga Lange (Vorstandsmitglied Interkultureller Verein Gera e.V.)
Kristin Badura (Mitarbeiterin OTEGAU und ThINKA Projekt Gera)
Nicole Landmann (Migrations- und Integrationsbeauftragte der Stadt Gera)
Nina Wunderlich (Mitarbeiterin SOS-Kinderdorf für Marketing und Verwaltung)

""

Einladung zum SeniorenCafé in Untermhaus am 12.09.2023

""

SeniorenCafé in Untermhaus am 12.09.2023

„Rund um den Verbraucherschutz“

Informationen zum Verbraucherschutz
Anschließend Austausch mit den AGATHE-Fachkräften
bei Kaffee und Kuchen*

Dienstag, 12.09.2023
14.00 Uhr – 15.30 Uhr

*gegen einen kleinen Unkostenbeitrag

im Lutherhaus
Joliot-Curie-Str. 1a, 07548 Gera

""

""

Aktionstag Gera-Mitte am 13.09.2023

Aktionstag Gera-Mitte am 13.09.2023


""

Wir für Gera – Ein Aktionstag für alle Generationen 

Alle sind herzlich eingeladen, gemeinsam die Angebote und Mitmach-Aktionen in Stadtmitte  kennenzulernen und einen tollen Nachmittag zu verbringen. 

Gera Arcaden (Heinrichstraße 30)  

12 – 17 Uhr – Interkulturelles Live-Kochen im Erdgeschoss mit Verkostung von verschiedenen landestypischen Gerichten, Special Guest: TikTok-Star Dr. Emkus  

  – mit freundlicher Unterstützung von Euronics XXL –  

Kultur- und Kongresszentrum Eventfläche/Terrasse/Foyer (Schloßstr. 1)

Bühnenprogramm vor dem KuK 

14:00 Uhr – Sozialdezernentin Sandra Wanzar eröffnet den Aktionstag mit einer Rede 

15:00 Uhr – Auftritt der „Bolo Tie“ Linedancegruppe 

16:00 Uhr – Vortrag von Leo Kohl (Buchautor und Autismusberater) 

 FOYER KuK: 17:00 Uhr – Auftritt der Balletttanzgruppe der Musikschule „Heinrich Schütz“ 

Infostände und Mitmachaktionen 

AGATHE – Mitmachaktionen und Spiele: Lavendelsäckchen befüllen, Bohnenbad, Wackeltisch

Amt für Gesundheit und Versorgung – Info- und Aktionsstand: Demenzhilfenetzwerk, Zahngesundheit, GKV Projekt, AIDS-Beratung

Betreuungsverein “Lebensbrücke” e.V. – Infostand

EUTB (Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung) – Infostand; 16:00 Uhr: Vortrag von Leo Kohl

femko (Feministisches Kollektiv) – Infostand, Mitmachaktion: Buttons und Ketten herstellen

Fit mit Rose – Infostand, Beratung zum Thema Schwangerschaft und Rückbildung sowie Trageberatung

GVB Gera – Infostand, Solo-Bus, Verkehrsteilnehmerschulung und Glücksrad

IKK Classic – Infostand “Gesundheit/Prävention für die Familie”, Glücksrad, Spiel “Tresor knacken”

JUGENDHAUS Gera – Präsentation der Angebote des JUGENDHAUSES und Quiz

JuLis – Infostand zu Catcalling

Kunstschule Gera e.V. – Mitmachaktionen: mobile Graffitiwand, Architekturzeichnen, Freies Malen, Herstellen von Blaudrucken (Cyanotypie) und Fotogrammen

Mini Decki Gera – Mitmachaktionen: Knopfblumen und kleine Täschchen nähen

Musikschule “Heinrich Schütz” – Infostand; 17:00 Uhr: Tanzaufführung im KuK-Foyer

Pro Familia Gera – Infostand

Projekt „Stadtteilmütter“ – Kinderschminken

SBBS Gesundheit, Soziales und Sozialpädagogik Schüler präsentieren selbst gestaltete „Riesen-Brett-Spiele“

Schiedsstellen der Stadt Gera – Infostand

Service.Generationen, Frühe Hilfen der Stadt Gera, Kinder- und Jugendbeauftragt, VAMV (Verein Alleinerziehender Mütter und Väter), Ponto Familie – Infostand sowie Mitmachaktionen: Fliesen und Schmunzelsteine bemalen

SiS (Seniorpartner in School) – Infostand

SOS Kinderdorf / Frauenkommunikationszentrum FFZ – Kostproben der traditionellen ukrainischen Küche, Kaffee und Kuchen

Stadtmuseum – Mitmachaktion: Geldkatzen nähen

Stadtsportbund (Geraer Sportjugend) – Infostand und Bewegungstrecke, Mini-Tischtennis, Mini- Billard

Streetwork Gera e.V. – Mitmachaktionen: Keramik bemalen, Stoffbeutel bemalen

Suchtprävention Diakonie – Infostand und Parkour mit Rauschbrillen

ThINKA Gera – Aktionstag-Info; Ausgabe der Rallye-Karten und Preisverlosung

TMBZ (Thüringer Medienbildungszentrum) – Mitmachaktion: Filmtrick und Stopptrick – Zaubern mit der Kamera

WBG Union – Infostand und Hüpfburg

Für das leibliche Wohl sorgen außerdem Franks Burger-licious, Fräulein Claras Eis und Die Waffelbäckerei.

 

Tonhalle (Clara-Zetkin-Straße 1)

Drinnen (ab 13:30 Uhr)

Jugendtreff C-One: Tischtennis, Billard u.a.

Schülercafé Connect: mit frischen Waffeln, Hotdogs und Getränken

Jugendraum: LEGO® MINDSTORMS® Roboter bauen und programmieren

Seminarraum Stadtjugendring: 15:00 – 17:00 Uhr Workshop für junge Menschen ab 14 Jahre

mit dem Bildungskollektiv BiKo zum Thema „Essen, Trinken und Konsumkritik“

 

Draußen im Garten

TheaterFABRIK, SJR Gera, CVJM, Courage AG: Kreativ- und Spielangebote

Lagerfeuer mit Stockbrot

Kistenklettern

Courage AG des Zabel Gymnasiums mit Mitmachwand

17:00 – 17:30 Uhr Theateraktion vom TheaterLABOR im Hof – > bei Regen: im Saal der TheaterFABRIK

 

Infos und Kontakt unter:

OTEGAU GmbH

Kristin Badura

badura@otegau.de

0365/7374024 oder 0163/7374024