Foto vom Titel des Buches "Gersche Lausbubengeschichten"

Einladung zum Cafè der Begegnung zu einer Lesung mit Manfred Lemke am 05.10.2020

Einladung zum Cafè der Begegnung zu einer Lesung mit Manfred Lemke

aus seinem neuen Buch „Gersche Lausbubengeschichten“

Foto vom Titel des Buches "Gersche Lausbubengeschichten"

Wann:       Montag, 05.10.2020, 10:00 Uhr

Wo:            Werner-Petzold-Straße 10, 07549 Gera

Zum nächsten Café der Begegnung am Montag, 05.10.2020 in der Zeit von 10:00 Uhr bis gegen 11:15 Uhr laden wir Sie zu einer unterhaltsamen Lesung und Plauderstunde mit dem Geraer Autor Manfred Lemke ein.

Er wird uns vergnügliche Geschichten aus seinem neuen Buch „Gersche Lausbubengeschichten“ lesen und dabei außerdem Interessantes und Wissenswertes aus der Geschichte unserer Stadt vermitteln.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Link zur Thüringer Initiative für Integration, Nachhaltigkeit, Kooperation und Aktivierung
Link zur Thüringer Initiative für Integration, Nachhaltigkeit, Kooperation und Aktivierung

Einladung zum Cafè der Begegnung zum Thema „Sucht im Alltag“

Einladung zum Cafè der Begegnung zum Thema „Sucht im Alltag“

Wann:       Montag, 07.09.2020, 10:00 Uhr

Wo:            Werner-Petzold-Straße 10, 07549 Gera

Wir sind für Sie da, weiterhin mit hygiene – und schutzbedingten Einschränkungen, unter Beachtung der gesetzlichen Regelungen und Bestimmungen gemäß der aktuell gültigen Thüringer Verordnung.

Daher bitten wir Sie bei Interesse um telefonische Voranmeldung für die genannte Veranstaltung,  unter den Telefonnummern 0365 – 737 40 26 oder 0163- 737 40 24.

Mit dem Thema „Sucht im Alltag“ ist fast jeder schon einmal in Berührung gekommen. Alkohol-, Tabletten-, aber auch Handy-, Putz- oder Kaufsucht sind Begriffe, die viele schon gehört haben und sich etwas dabei vorstellen können.

Aber was kann man dagegen tun, wie eine/n süchtigen Partner/in oder Freunde und Bekannte unterstützen? Und wie entwickelt sich der Drogenkonsum in Gera? Welche Gefahren lauern bei Crystal Meth – Konsum?

Herr Götz, erfahrener Suchtberater, wird nach einem Vortrag mit uns ins Gespräch kommen und zur Beantwortung von Fragen zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen.

Link zur Thüringer Initiative für Integration, Nachhaltigkeit, Kooperation und Aktivierung
coronavirus-4914028

Neue Thüringer Corona-Verordnung

Neue Thüringer Corona-Verordnung

Ab dem 16. Juli tritt für Thüringen eine neue Verordnung über grundlegende Infektionsschutzregeln zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2 in Kraft. Diese beinhaltet nur einige wenige Änderungen zur bereits bestehenden.

Die wichtigsten Anpassungen im Überblick:

Besuchsregel wird erweitert auf

  • zwei Besuche pro Bewohner/in bzw. Patient/in für bis zu zwei Stunden pro Tag

Pflicht zur Kontaktdatenerfassung in geschlossenen Räumen gilt noch für:

  • Gaststätten
  • öffentliche Veranstaltungen
  • Messen, Spezialmärkte, Ausstellungen
  • Hallen- und Freizeitbäder, Thermen, Saunen
  • kulturelle Einrichtungen mit Publikumsverkehr (Museen, Theater, Kinos etc.)

Bis 30. August bleiben weiterhin geschlossen:

  • Diskotheken, Clubs
  • Bordelle, Swingerclubs und ähnliche Angebote

Die Stadt Gera wird keine neue Allgemeinverfügung erlassen. Das bedeutet, dass ab dem 16. Juli 2020 ausschließlich die Regelungen des Freistaates Thüringen gelten werden.

Die Zahl der Infizierten in Gera ist seit dem 7. Juli 2020 stabil bei 259, wobei nur noch zwei Fälle als aktiv gelten. Dennoch mahnt Geras Oberbürgermeister auch im Hinblick auf die bevorstehende Urlaubszeit weiterhin zur Vorsicht.

„Ich hoffe, dass die Geraerinnen und Geraer die Sommerferien auch mit den noch bestehenden Einschränkungen genießen können. Im Sinne aller appelliere ich an die Bürgerinnen und Bürger, die Abstands- und Hygieneregeln weiterhin einzuhalten und sich auch im Urlaub an die Vorgaben vor Ort zu halten, um damit eine mögliche zweite Infektionswelle zu verhindern“, so Julian Vonarb.

Auf der Internetseite des Robert-Koch-Instituts sind unter anderem die aktuellen Risikogebiete aufgelistet.

https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete_neu.html

Frau Lorber mit Ihrer Gruppe Jugend

Lernen am anderen Ort

Lernen am anderen Ort

Frau Lorber mit Ihrer Gruppe Jugend
Klima-Pavillon / Klima-Rallye und Food- Memory – Lernen am anderen Ort / Beginn der Veranstaltung 10.30 Uhr. bis kurz nach 12 Uhr. Frau Sandra Lorber von der Fa. OTEGAU Gera und ihre Schüler (alle männlich,18–25 Jahre) waren mit Interesse bei der Sache. Es machte ihnen Spaß. Besonders Food-Memory. Angenehme Truppe gewesen. / Einem Schüler gab ich auf Wunsch die Visitenkarte von Johanna Schütz. Er möchte gerne eine 3-D-Idee im Klima-Pavillon vorstellen. 10.07.2020 / Gera / Fotos: Hannsjörg Schumann
""